LOWA ACTIVE Team Fritz Miller

Verwirk­lichung eines Traums

Fritz Miller ist schon seit frühester Kindheit fasziniert von den Bergen. Der gebürtige Reut­linger zählte schon immer das Klettern und Berg­steigen zu seinem Traum vom Leben. Fehlte es zunächst noch an Ernst­haf­tigkeit, erkor sich Miller als Jugend­licher einige Felsen in der Schwä­bischen Alb als Trai­nings­gelände aus und lies seinen Kind­heitstraum Wirk­lichkeit werden.

Mit der Zeit kamen dann auch die Alpen hinzu, nicht nur zum Klettern, sondern auch zum Berg­steigen und Skifahren. Doch viel mehr als ein zeit­in­tensives Hobby war sein Sport noch immer nicht. Seinen Lebens­un­terhalt verdiente Fritz als Mecha­troniker in einer Fabrikhalle. Da er sich in den Bergen aber einfach wohler fühlte, machte er 2007 kurzen Prozess und kündigte. Vier Monate trai­nierte er sich und seinen Körper beim Klettern und Berg­steigen so intensiv, dass er prompt für den Expedi­ti­onskader des Deutschen Alpen­vereins ausgewählt wurde.

Als logische Konsequenz und um vollends seinen Traum zu leben, begann er ein Jahr später mit der Ausbildung zum Berg­führer. Seitdem realisiert er auch für seine Kunden kleine und große Berg­träume und führt besonders gerne anspruchsvolle Hoch­touren in den Westalpen. Zudem arbeitet Fritz auch als Klet­ter­trainer und hat ganz nebenbei ein Lehrbuch übers Slacklinen heraus­ge­bracht.

Fakten & Daten

Geburtstag:
09.06.1984
Geburtsort:
Reut­lingen
Heimat:
Reut­lingen and Sulzberg at Allgäu
Beruf:
stattl. gepr. Berg- und Skiführer
Lieblings-Klet­ter­stelle:
Schwä­bische Alb
Hausberg:
Achalm bei Reut­lingen, Grünten im Allgäu
Größe:
1,85 m
Gewicht:
78 kg

Fritz Miller,
Hast du ein Vorbild?

„Nein, aber es gibt natürlich Leute, zu denen ich aufschaue. Das sind vor allem solche, die richtig was drauf haben und trotzdem auf dem Boden geblieben sind.“

Was sind deine sport­lichen Ziele?

„Es gibt viele Ideen und Ziele, aber über allen steht für mich: überleben und bescheiden bleiben.“

Hast du einen Tipp für die jungen Kletterer?

„Seid geduldig. Eure Zeit wird kommen, aber nur wenn ihr euch nicht vorher schon kaputt macht.“

Meine Schuhe für…