Imagefoto mit dem X-BOULDER,

LOWA CLIMBING Team Lasse von Freier

Die nächsten Klet­terziele fest im Blick

Acht Jahre war Lasse von Freier alt, als er sich zum ersten Mal zusammen mit seinem Vater an einer Klet­terwand versuchte. Mitt­lerweile hat sich der Klet­tersport zum festen Bestandteil in seinem Leben entwickelt. Über den Zeitraum der letzten Jahre kann der gebürtige Hanno­veraner nun schon auf einige Erfolge zurück­blicken. Ob der dritte Platz im Lead in der Gesamt­wertung nach einem Sieg beim Deut­sch­landcup oder der Einzug ins Finale des Jugend­eu­r­o­pacups im Bouldern – Lasse möchte, ganz wie sein sport­liches Vorbild Alex Megos, auch weiterhin hoch hinaus. Seine Teilnahme am European Youth Cup 2019, in der er in der trotz Bein­bruchs im Finale in der Gesamt­wertung den 2. Rang belegte, zeigt dies sehr eindrucksvoll. Sein Ziel hat der ambi­tio­nierte Youngster immer klar vor Augen: Der Sieg bei einem Boulder Weltcup. Auch am Fels hat sich Lasse bereits bewährt, wo er mitt­lerweile bis fb8b+ klettert. Ganz getreu seinem Motto „Mit genügend Moti­vation kann man alles erklettern“, plant er aber auch hier Großes: Eine 8c am Fels dürfte es für ihn schon sein.

Fakten & Daten

Geburstag:
22.04.2002
Geburstort:
Hannover
Heimat:
Hannover
Beruf:
Schüler
Lieblings-Klet­ter­stelle:
Tessin
Hausberg:
Ith
Größe:
1,77 m
Gewicht:
66 kg