wanderkollektiv-2020_team

Wander­kol­lektiv

Beim Wander­kol­lektiv geht es ums draußen aktiv sein, die Natur in all ihrer Schönheit entdecken und diese Momente in Fotos fest­zu­halten. Die drei outdoor­be­geis­terten Aben­teurer rund um Chris, Isa und Stephan wollen ihre Leser an ihren Erleb­nissen und Touren teilhaben lassen und gleich­zeitig dazu moti­vieren, selbst die Wander­schuhe zu schnüren und die Welt zu entdecken. Dabei spielt es keine Rolle, ob man sich dafür ans Meer, in die Berge oder einfach nur vor die heimische Haustür wagt.

Wander­schuhe putzen und pflegen Nach einer 12-stündigen Wanderung, dabei gefühlt jede klima­tische Zone dieses Kontinents durch­schritten, will man nur eins. Schuhe putzen! Okay, zugegeben! Die Realität sieht anders aus. Weiterlesen bei wander­kol­lektiv.de …

  • Imagefoto mit dem CAMINO GTX, Bildauswahl Herbst 2018

Wanderkollektiv,
Würdet ihr euch als klas­sischen Blog bezeichnen?

„Jein! Klas­sische Blogthemen sind Bestandteil vom Wander­kol­lektiv, jedoch möchten wir Emotionen und Gefühle mit unseren Bildern wecken. Das Wander­kol­lektiv ist aus der Freude zur Natur, dem gemeinsamen Erleben und der Leiden­schaft zur Foto­grafie entstanden. Ob an der Küste, in den Wäldern oder auf dem Berg – Abenteuer und Erlebnisse kann jeder haben, egal wo er sich aufhält! Wir möchten moti­vieren vor die Tür zu gehen und neue Gegenden zu erkunden. Unser Motto lautet: #SeiEi­nEnt­decker.“

Was macht für euch das Besondere an der Zusam­me­n­arbeit mit LOWA aus?

„Die Zusam­me­n­arbeit mit LOWA ist abwechs­lungsreich, freund­schaftlich und fair. Wie beim Bergsport ist die Verläss­lichkeit des Partners der Schlüssel zum Erfolg. Mit LOWA haben wir zu 100 Prozent diesen Partner gefunden. Neben hervor­ra­genden Produkten beein­druckt uns die gegen­seitige Unter­stützung. LOWA, als einer der führenden Hersteller im Bereich Berg- und Outdoor­schuhen, ermöglicht uns immer wieder eigene Ideen und Projekte umzu­setzen. Seit Beginn des Wander­kol­lektivs setzen wir auf LOWA und sind stolz, Partner dieser großen, tradi­ti­ons­be­wussten Marke zu sein.“

Was macht für euch einen Tag in der Natur zum Erlebnis?

„Wir könnten sagen, der perfekte Sonnen­aufgang mit Nebel, leuch­tenden Berg­spitzen und frisch gebrühtem Kaffee. Es ist aber viel mehr als nur das eine Erlebnis. Es sind die kleinen Momente, die uns zeigen, welche Kraft und Vielfalt die Natur hat. Egal ob nachts bei minus 20 Grad inmitten eines Schnee­sturms oder in kleinen Felsen­gassen abseits jeglicher Zivi­li­sation. Wichtig für uns ist das intensive Erleben des Moments, welcher uns Kraft für den Alltag gibt.“

Lieblingstour Wanderkollektiv Häntzschelstiege

Meine Tour: Häntz­schel­stiege Der schönste Klet­tersteig in der säch­sischen Schweiz

Charakter:
Halb­ta­gestour
Start der Tour:
Beuthenfall
Ende der Tour:
Beuthenfall
Dauer:
04:00 Stunden
Distanz:
9 km
Ausrüstung:
Wander­kleidung, festes Schuhwerk, Klet­ter­aus­rüstung
CAMINO GTX
Unser Schuh-Tipp:
CAMINO GTX

Unsere kleine Halb­ta­gestour mit ca. 9km bietet neben abwechs­lungs­reichen Wegen viel fürs Auge. Der Start führt durch den kleinen – und einzigen – Klet­tersteig im Elbsand­stein­gebirge, die Häntz­schel­stiege hinauf über schmale Pfade, zerk­lüftete Fels­for­ma­tionen, vorbei an Klet­ter­ge­bieten und durch verwun­schene Misch­wälder. Eben Abwechslung pur! Wer den Klet­tersteig nicht gehen möchte, kann diesen auch umwandern. Viele schöne Flecken laden zu einer kleinen Verschnaufpause ein. Um die Ruhe vollends genießen zu können, empfiehlt sich ein zeitiger Start.