Wanderszene am Mazza di Pichea, Gardasee, Trentino, Italien.

Koope­ra­tionen

Es gab Zeiten, da galt Wandern als lang­weilig, alt und verstaubt. Dies hat sich jedoch in den letzten Jahren deutlich geändert. Heute liegt Wandern im Trend. Jung und Alt zieht es glei­chermaßen hinaus in die Natur. Eine Entwicklung, über die wir uns freuen. Wir sind überzeugt davon, dass Outdoor-Akti­vitäten sich positiv auswirken – auf die Gesundheit, die Lebens­qualität und den Respekt vor der Natur. Deshalb sind wir stolz auf unsere Koope­ra­tionen, welche das Thema Wandern fördern und weiter­ent­wickeln.

Pressebilder Lechweg

Der Lechweg – von der Quelle bis zum Fall

Die Gipfel der Lechtaler und Allgäuer Alpen als Kulisse, der Lech in der Haup­trolle. Der „Lechweg – von der Quelle bis zum Fall“ bietet ein einzig­artiges Natur­er­lebnis, von der Land­schaft geprägte Menschen und wahrlich sagenhafte Geschichten. Der Weg gestaltet sich wie der Lech selbst: mal ursprünglich und natürlich, dann wild und doch wieder sanft und voller sagen­hafter Geschichten, die es zu entdecken gilt. Auf rund 125 Kilo­metern begleitet der Wanderer den Lech. Von seiner Quelle nahe des Forma­rinsees im öster­rei­chischen Bundesland Vorarlberg über Warth hinein in die Tiroler Natur­parkregion Lechtal-Reutte bis hin zum Lechfall in Füssen im Allgäu. Damit verbindet er drei Regionen und zwei Länder mit ihren jeweiligen Tradi­tionen und Geschichten.Die Euro­päische Wander­ver­ei­nigung hat den länder­über­grei­fenden Lechweg einer strengen Quali­täts­prüfung unterzogen. Sie zerti­fi­zierte den Weit­wan­derweg als ersten Leading Quality Trail. Der Lechweg ist somit Modell für Weit­wan­derwege in ganz Europa.

Imagefoto mit dem LYXA GTX MID Ws, Bildupdate HochzweiMedia Quartal 4 2019

Deutscher Wander­verband

Der Deutsche Wander­verband (DWV) setzt sich seit über 130 Jahren für die Interessen der Wanderer ein – als Dach­verband von 58 deutschen Gebirgs- und Wander­vereinen mit rund 600.000 Mitgliedern. Dabei sorgt der Verband für Qualität beim Wandern. Er gibt Richt­linien zur Markierung von Wanderwegen heraus, bietet Fach­ta­gungen an, bildet Wander­führer aus und hat mit „Wan­derbares Deut­schland“ objektive Quali­täts­kri­terien für Wege und Gastgeber geschaffen. Insgesamt gibt es in Deut­schland heute 112 „Qua­li­tätswege Wanderbares Deut­schland“ und rund 1.400 Quali­täts­gastgeber. Junges Wandern präsentiert die Jugend­or­ga­ni­sation des DWV, die Deutsche Wander­jugend (DWJ). Unter dem Namen „Let´s go – jeder Schritt hält fit“ sind die Gesund­heits­i­n­i­tiativen des DWV zusam­men­gefasst. Dazu gehören das Deutsche Wander­ab­zeichen sowie das Gesund­heits­wandern. Beide Initiativen beugen der in Deut­schland weit verbreiteten Bewe­gungsarmut vor.

Trekkingszene am Alacabel-Pass, Taurus Gebirge, Tuerkei.

Top Trails

Die Top Trails of Germany ist der Zusam­menschluss der besten Wanderwege Deut­schlands. Sie bieten Wandern auf höchstem Niveau, da sie alle entweder als „Pre­mi­um­wan­derweg“ nach den Kriterien des Deutschen Wander­in­stituts oder als „Qua­li­tätsweg“ nach den Kriterien des Wanderbaren Deut­schlands zerti­fiziert sind. Die beiden Siegel garan­tieren sicheres Wandern auf Wegen mit lückenloser Markierung und eine Stre­cken­führung durch die schönsten Land­schaften Deut­schlands. Entlang der Wege liegen Hotels und Gast­häuser, die vom Früh­auf­steher- Frühstück bis hin zum Gepäck­transport alles bieten was Wanderern wichtig ist. Zu den Top Trails gehören: Altmühltal-Panoramaweg, Eifelsteig, Goldsteig, Harzer-Hexen-Steig, Hermannshöhen, Der Hoch­rhöner, Rheinsteig, Rothaarsteig, Saar-Hunsrück-Steig, Wester­waldSteig, Westweg- Schwa­rzwald, Kammweg Erzgebirge-Vogtland, Schluch­tensteig-Schwa­rzwald, Albsteig, Heidschnu­ckenweg, Weser­bergland-Weg.