die_bergfuehrer_2015-a_186

Tour: Heim­gar­ten­über­schreitung Der Wanderweg lockt mit traum­haften Ausblicken ins Alpen­vorland und auf den türkis­blauen Walchensee

Charakter:
Rundtour
Start der Tour:
Ohlstadt
Erfri­schungs-Stops:
Heim­gar­tenhütte
Ende der Tour:
Ohlstadt
Dauer:
06:00 Stunden
Distanz:
15 km
Bergauf:
1.193 m
Bergab:
1.193 m
Ausrüstung:
Wander­kleidung, Berg­schuhe
CAMINO GTX
Unser Schuh-Tipp:
CAMINO GTX

Der Hausberg der Ohlstädter bietet eine abwechs­lungs­reiche Wanderung mit traum­haften Ausblicken ins Wetterstein, Karwendel und Alpen­vorland sowie auf den türkis­blauen Walchensee.

Die Wege sind verhält­nismäßig steil und anstrengend, Grund­kon­dition sollte vorhanden sein.

Die Tour beginnt vor dem LOWA Test­center „DIE BERG­FÜHRER“ in Ohlstadt den Schildern Richtung Heim­garten/Wankhütte/Rauheck folgend. Der Weg steigt zuerst leicht an und wird dann bald zu einem schönen Pfad, welcher sich steil nach oben zieht. Schnell gewinnt man an Höhe und bekommt eine traumhafte Aussicht über Ohlstadt bis nach Murnau am Staf­felsee.

Ab der Wankhütte verlassen wir den Wald und folgen den Schildern Richtung Heim­garten. Am Gipfel des Heim­gartens öffnet sich der Blick in Richtung Karwendel, Hirschberg, Kochel- und Walchensee. Der Abstieg erfolgt über die Bären­fleckhütte und die alte Burgruine „Veste Schaumburg“ zurück nach Ohlstadt.