2021_lowa-schweiz_wanderprojekt_op_wanderprojekt_smp_alpstein
Charakter:
T3+ anspruchsvolle Alpin­wanderung
Start der Tour:
Wasserauen
Erfri­schungs-Stops:
Megisalp or Rotsteinpass
Ende der Tour:
Säntis
Dauer:
05:30 Stunden
Distanz:
11 km
Bergauf:
1.650 m
Ausrüstung:
Gutes Schuhwerk, Wander­­kleidung, Regen­schutz, Sonnencreme, Sonnen­brille, Rucksack, Wander­stöcke, Getränke und Verpflegung.
CADIN GTX MID
Unser Schuh-Tipp:
CADIN GTX MID

Der Alpstein ist eines der schönsten und belieb­testen Wander­gebiete der Schweiz und besteht aus drei Berg­ketten, zwischen denen die viel­leicht schönsten Bergseen der Schweiz zu finden sind: Seealpsee, Sämti­sersee und Fälensee. Rund 650 Kilometer markierte Wanderwege führen durch das Berg­massiv. Dass sie jederzeit begehbar sind, bleibt nicht dem Zufall über­lassen – es Bedarf unzähliger Arbeits­stunden von Wege­bauern wie Ueli Hehli, den wir in diesem Wandervideo kennen­lernen.

Das Ziel dieser anspruchs­vollen Alpin­wanderung ist der Säntis – mit 2502 m.ü.M. der höchste Punkt des Alps­tein­massivs. Die wunder­schöne Wanderung führt vorbei am Seealpsee, der einzig­artigen Meglisalp, dem spek­ta­kulären Rotsteinpass und über den ausge­setzten Lisengrat zum Säntis­gipfel. Insgesamt 25 Berg­g­ast­häuser gibt es im Alpstein, wobei 20 eine Über­nach­tungs­mög­lichkeit anbieten. Auf dieser Wanderung ist die Über­nachtung auf der Meglisalp oder dem Rotsteinpass möglich.

ROUTE:

Wasserauen (868 m) – Seealpsee (1142 m) – Meglisalp (1516 m) – Rotsteinpass (2119 m) – Lisengrat – Säntis (2502 m) – Abfahrt zur Schwägalp (1352 m) mit der Bergbahn – danach mit Postauto und der Appen­zeller Bahn zurück zum Ausgangspunkt