Simon Gietl Pakistan
ALPINE PRO GTX LE

Tradition und Moderne. Vereint in einem Bergschuh. ALPINE PRO GTX LE

LOWA steht seit den 1920er Jahren für Qualität und Inno­vation im Schus­ter­handwerk. Aber manchmal muss man sich auch auf tradi­ti­onelle Mate­rialien zurück­be­sinnen, die in einem neuen Kontext auch in der heutigen Zeit hervor­ragende Arbeit leisten. Heraus­ge­kommen ist der ALPINE PRO GTX LE, der das Herz von alpin­be­geis­terten Menschen erobert hat: Ein Bergschuh mit Spaltleder in mini­ma­lis­tischem Design. Unter seiner robusten Schale verstecken sich viele durch­dachte Features wie eine neu konstruierte Zwischensohle. Sie ist deutlich flacher als bei herkömm­lichen Berg­stiefeln und bietet sowohl mehr Stabilität als auch spürbar direkteren Konakt zum Untergrund. Für mehr Kraft­über­tragung und Nähe zum Fels sorgt die verkürzte Schuh­spitze. Zusätzlich ist ein anato­misches Fußbett mit inte­grierter Dämpfung vera­r­beitet, um das Laufer­lebnis zu opti­mieren. Abge­rundet wird der Stiefel mit einer steig­ei­sen­festen Vibram®-Alpin-Außensohle, die über eine schmale Spitze mit Klet­terzone verfügt.

Gewicht: 1590 g/Paar (UK 8) • Alle tech­nischen Daten anzeigen …

Verwende den ALPINE PRO GTX LE für , und

  • Warum blicken wir hinauf und nicht hinab?

    Klet­tersteig oder auch Via Ferrata nennt man künstlich angelegte Eisenwege in den Bergen. Die Route wird durch ein fix instal­liertes Drahtseil meist gut vorgegeben und der Aben­teu­er­faktor ist sehr groß. Wo es zu steil wird oder der Fels nicht ausreichend Struktur bietet, helfen meist fixe Stahl­stifte und Leitern weiter. Neben der normalen Klet­ter­stei­g­aus­rüstung ist natürlich auch das richtige Schuhwerk entscheidend.

    johannes-krause_8736

    „Der Klet­tersteig war beim ersten Mal eine ganz neue, beein­dru­ckende und schöne Erfahrung für mich. Bezogen auf das Equipment wird einem hier bewusst, wie wichtig die richtige Schuhwahl ist.“

    Johannes | LOWA Key Account Manager Deut­schland

    • Gene­ralist
      Grund­sätzlich ist ein guter Klet­ter­steigschuh eher ein Gene­ralist. Der Weg führt nämlich nicht nur über Felstritte und Leitern, sondern auch über klas­sische Bergpfade, Wiesen und Wanderwege.

    • Verwin­dungssteif
      Wer länger unterwegs ist oder schwierige Passagen meistern muss, benötigt einen guten Stand. Daher sind Klet­tersteig-Schuhe besonders verwin­dungssteif und ermög­lichen ein solides Stehen bei voller Gewichts­be­lastung.

  • USA, Yosemite/ Utah

    Warum möchten wir dort rauf?

    Egal ob im Sport­klet­ter­garten oder bei einer alpinen Mehr­seillänge – das Klettern hat überall und in jedem Schwie­rig­keitsgrad seinen Reiz. Kraft, Technik, Beweg­lichkeit und Balance sind dabei entscheidend, ob man eine Route punkten kann oder nicht. Zumeist werden im Fels oder in der Halle bestimmte Klet­ter­routen durch­klettert. Übli­cherweise wird der Klet­ternde von seinem Klet­ter­partner mit einem Seil gegen den Absturz gesichert.

    Simon Gietl Pakistan

    „Durch das Fels­klettern habe ich nicht nur die Liebe zu den Bergen entdeckt, sondern es war auch eine Entde­ckungsreise zu mir selbst.“

    Simon Gietl | LOWA PRO Team

    • Reibungs­starke Sohle
      Eine gute Sohle für Klet­ter­schuhe erzeugt eine hohe Reibung und verzahnt dadurch den Schuh perfekt mit der Ober­fläche des Felsens oder der Klet­terwand.

    • Passform
      Um selbst an kleinsten Tritten stehen zu können, muss der Schuh perfekt am Fuß sitzen und diesen optimal umschließen.

    • Gene­ralist
      Die Routen beim Klettern sind oftmals völlig unter­schiedlich. Damit der Schuh perfekt für jede Heraus­for­derung gewappnet ist, sollte er auf viel­fältige Einsatz­mög­lich­keiten ausgelegt sein.

  • Warum müssen wir da eigentlich rauf?

    Hoch­touren sind die Königs­dis­ziplin des Berg­steigens. Hier geht es vom Tal weg über Wanderwege, Block­gelände und Schnee, hin zu steilen Eis- und Firn­flanken. Orien­tie­rungs­vermögen, Erfahrung, Klet­ter­können und sicheres Gehen im alpinen Gelände sind die Voraus­set­zungen für eine Hochtour. Die richtige Ausrüstung ist in diesem Einsatz­bereich ein absolutes Muss. Auf Hoch­touren ist man als Seil­schaft oder Gruppe unter­schied­lichen Gelän­dearten ausgesetzt. Eigen­ver­ant­wortlich muss man sich in Schnee, Eis und Fels zurecht­finden.

    Mt. Everest, Nepal, Tibet

    „Im Hoch­gebirge können wir auch heute noch eine Welt erleben, die so urwüchsig und kraftvoll ist, dass sie in uns zugleich bewun­derndes Staunen als auch angstvolle Demut erweckt.“

    Luis Stitzinger | LOWA PRO Team

    • Isolierung
      Expedi­ti­ons­schuhe von LOWA sind mit einer Isolierung aus GORE-TEX oder PrimaLoft® ausge­stattet.

    • Verwin­dungssteif
      Wer länger unterwegs ist oder einiges an Gepäck bei sich trägt, benötigt einen guten Stand auf der Tour. Daher sind Hoch­touren-Schuhe besonders verwin­dungssteif und ermög­lichen ein solides Stehen bei voller Gewichts­be­lastung.

ALPINE PRO GTX LE

VIBRAM® ALP TRAC® Deine Verbindung zur Erde

Der ALPINE PRO GTX LE verfügt über eine Vibram®-Sohle. Der italie­nische Sohlen­her­steller ist seit vielen Jahren eine der führenden Marken im Bereich qualitativ hoch­wertiger Sohlen.

Die Performance-Sohle VIBRAM® ALP TRAC® ist speziell auf alpine Bedin­gungen ausgelegt. Die große „Climbing Zone“ an der Sohlen­spitze ermöglicht ein präzises Antreten im steilen Fels. Darüber hinaus sorgt die Stollen-Anordnung dafür, dass sich beim Gehen der Schmutz aus der Sohle löst.

VIBRAM® ALP TRAC®

GORE-TEX Garan­tierter Wetter­schutz

Garan­tierter Wetter­schutz, sogar bei starkem Regen und Schnee: Der ALPINE PRO GTX LE ist mit einer GORE-TEX-Membran ausge­stattet. Die inno­vative Tech­nologie gewähr­leistet eine optimale Wasser­dich­tigkeit und Atmungs­ak­tivität.

  • Dauerhaft wasserdicht
    Die Membran ist zuver­lässig wasserdicht. Egal welches Abenteuer Du planst, Du kannst dich fest darauf verlassen, dass die GORE-TEX-Tech­nologie Deine Füße angenehm trocken hält.

  • Hohe Atmungs­ak­tivität
    Auf opti­mierte Atmungs­ak­tivität ausgelegt, sorgen GORE-TEX-Schuhe auch bei intensiven Akti­vitäten für ange­nehmen Komfort. Wasser kann nicht eindringen, während Wasserdampf von innen durch die Milliarden von Poren der GORE-TEX-Membran entweichen kann.

  • Winddicht
    Die GORE-TEX-Membran hält zuver­lässig Wind und Wetter fern. So sind Touren bei jedem Wetter möglich.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Bergsportlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder - werden diesem Material doch positive Eigenschaften nachgesagt - gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzunehmen. Bei diesem Alpinstiefel gehen altbewährte Materialien mit einem minimalistischen Design neue Wege - hier trifft Tradition auf modernste Technologie.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Berg­s­portlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder – werden diesem Material doch positive Eigen­schaften nach­gesagt – gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzu­nehmen. Bei diesem Alpin­stiefel gehen altbe­währte Mate­rialien mit einem mini­ma­lis­tischen Design neue Wege – hier trifft Tradition auf modernste Tech­nologie.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Bergsportlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder - werden diesem Material doch positive Eigenschaften nachgesagt - gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzunehmen. Bei diesem Alpinstiefel gehen altbewährte Materialien mit einem minimalistischen Design neue Wege - hier trifft Tradition auf modernste Technologie.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Berg­s­portlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder – werden diesem Material doch positive Eigen­schaften nach­gesagt – gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzu­nehmen. Bei diesem Alpin­stiefel gehen altbe­währte Mate­rialien mit einem mini­ma­lis­tischen Design neue Wege – hier trifft Tradition auf modernste Tech­nologie.

Eisklettern Markierung Produktbilder Rauris Robert Jasper Shooting Sonnblick lowa

„Die GORE-TEX-Ausstattung meiner Schuhe ist für meine Expedi­tionen und Berg­touren extrem wichtig, da ich mich in Extrem­be­reichen am Berg bewege. Ein gutes Schuhklima hängt sehr stark von der Wasser­dich­tigkeit und Atmungs­ak­tivität ab, beugt so der Erfrie­rungs­gefahr vor und bietet gleich­zeitig einen ange­nehmen Trage­komfort. Ich denke, das ist für uns alle wichtig!“

Robert Jasper | LOWA PRO Team

Die Performance Kollektion Die Entwicklung einer High-Performance-Linie

Wenn es um die Entwicklung von Alpin­schuhen geht, setzen wir auf die Unter­stützung der besten Profi-Alpi­nisten im deutsch­spra­chigen Raum. Die ambi­tio­nierten Berg­s­portler wissen genau, worauf es bei extremen Hoch­touren, an den Klet­ter­steigen und auf fernen Expedi­tionen ankommt. Das LOWA PRO Team berät unsere Spezi­a­listen der Entwick­lungs­abteilung, um den Schuh perfekt auf die Bedürfnisse der Athleten abzu­stimmen. Dabei ist auch eine neue Linie entstanden, die für eine Top-Performance am Berg sorgt. Die Modelle wurden deutlich athle­tischer und leichter. In den letzten Jahren sind so unter dem Über­begriff „Per­formance“ durch zahl­reiche Athle­ten­meetings und Testin­gevents einige heraus­ragende LOWA-Schuhe entstanden.

Mehr …

Imagefoto mit dem ALPINE ICE GTX, Charmonix 2018

X-LACING® Damit nichts verrutscht …

Damit sitzt die Zunge dort, wo sie hingehört – ohne Verrutschen und Druck­stellen: Mit der X-LACING®-Tech­nologie ist dies beim ALPINE PRO GTX LE problemlos möglich. Durch die spezielle Schnürung wird die Zunge sowohl vertikal als auch hori­zontal fixiert. Da die Schnürung dabei von der indi­vi­duellen Höhe des Ristes unab­hängig ist, ist diese Konstruktion für jeden Fuß bestens geeignet. Durch diese Schnür­tech­nologie wird der Druck der Schnür­senkel nicht mehr nur auf die Haken, sondern flächig auf die gesamte Zunge über­tragen.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Bergsportlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder - werden diesem Material doch positive Eigenschaften nachgesagt - gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzunehmen. Bei diesem Alpinstiefel gehen altbewährte Materialien mit einem minimalistischen Design neue Wege - hier trifft Tradition auf modernste Technologie.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Berg­s­portlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder – werden diesem Material doch positive Eigen­schaften nach­gesagt – gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzu­nehmen. Bei diesem Alpin­stiefel gehen altbe­währte Mate­rialien mit einem mini­ma­lis­tischen Design neue Wege – hier trifft Tradition auf modernste Tech­nologie.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Bergsportlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder - werden diesem Material doch positive Eigenschaften nachgesagt - gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzunehmen. Bei diesem Alpinstiefel gehen altbewährte Materialien mit einem minimalistischen Design neue Wege - hier trifft Tradition auf modernste Technologie.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Berg­s­portlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder – werden diesem Material doch positive Eigen­schaften nach­gesagt – gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzu­nehmen. Bei diesem Alpin­stiefel gehen altbe­währte Mate­rialien mit einem mini­ma­lis­tischen Design neue Wege – hier trifft Tradition auf modernste Tech­nologie.

Imagefoto mit dem ROCKET, 2019_EnricoHaase_Volker Schöffl

„Die Zunge muss sitzen, sonst drückt der ganze Schuh.“

Volker Schöffl | LOWA ACTIVE Team

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Bergsportlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder - werden diesem Material doch positive Eigenschaften nachgesagt - gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzunehmen. Bei diesem Alpinstiefel gehen altbewährte Materialien mit einem minimalistischen Design neue Wege - hier trifft Tradition auf modernste Technologie.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Berg­s­portlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder – werden diesem Material doch positive Eigen­schaften nach­gesagt – gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzu­nehmen. Bei diesem Alpin­stiefel gehen altbe­währte Mate­rialien mit einem mini­ma­lis­tischen Design neue Wege – hier trifft Tradition auf modernste Tech­nologie.

Entdecke die LOWA Expedi­tionen

CLOSE TO THE GROUND Für den direkten Kontakt zum Boden

Wer im alpinen Gelände unterwegs ist, stellt sich zahl­reichen Heraus­for­de­rungen. Geröll­felder, Fels­vor­sprünge und unwegsames Gelände stellen höchste Ansprüche an das Schuhwerk. Für ein gutes Gefühl für den Untergrund hat LOWA daher beim ALPINE PRO GTX LE die Tech­no­logien CLOSE TO THE GROUND eingesetzt. Hier ist die Sohle so konstruiert, dass der Abstand zum Boden so gering wie möglich ist. Diese Bauhö­hen­mi­ni­mierung über den ganzen Schuh hinweg fördert das natürliche Trage­gefühl bei anspruchs­vollen Touren und sorgt für einen stabileren Stand in unebenem Gelände.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Bergsportlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder - werden diesem Material doch positive Eigenschaften nachgesagt - gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzunehmen. Bei diesem Alpinstiefel gehen altbewährte Materialien mit einem minimalistischen Design neue Wege - hier trifft Tradition auf modernste Technologie.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Berg­s­portlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder – werden diesem Material doch positive Eigen­schaften nach­gesagt – gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzu­nehmen. Bei diesem Alpin­stiefel gehen altbe­währte Mate­rialien mit einem mini­ma­lis­tischen Design neue Wege – hier trifft Tradition auf modernste Tech­nologie.

Corporate Responsibility Tradition und Inno­vation seit 1923

Corporate Responsibility (CR) steht für eine nach­haltige Unter­neh­mens­führung im Kern­ge­schäft, die in der Geschäftss­trategie des Unter­nehmens verankert ist. CR ist ein wesent­licher Beitrag des Unter­nehmens zu einer nach­haltigen Entwicklung in den Hand­lungs­feldern Markt, Arbeitsplatz, Gemeinwesen, Umwelt und Lieferkette. Soziale, ökolo­gische und ökono­mische Aspekte werden gleich­rangig berück­sichtigt und Stake­holder in die stra­te­gische Ausrichtung der CR-Akti­vitäten des Unter­nehmens einbezogen.

Mehr …

CLOSE TO THE ROCK Für den direkten Kontakt zum Fels

Wer im alpinen Gelände unterwegs ist, stellt sich zahl­reichen Heraus­for­de­rungen. Geröll­felder, Fels­vor­sprünge und unwegsames Gelände stellen höchste Ansprüche an das Schuhwerk. Für ein gutes Gefühl für den Fels hat LOWA daher beim ALPINE PRO GTX LE die Tech­no­logien CLOSE TO THE ROCK eingesetzt. Hier ist der Schuh im Zehen­bereich so konstruiert, dass der Abstand zum Fels so gering wie möglich ist.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Bergsportlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder - werden diesem Material doch positive Eigenschaften nachgesagt - gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzunehmen. Bei diesem Alpinstiefel gehen altbewährte Materialien mit einem minimalistischen Design neue Wege - hier trifft Tradition auf modernste Technologie.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Berg­s­portlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder – werden diesem Material doch positive Eigen­schaften nach­gesagt – gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzu­nehmen. Bei diesem Alpin­stiefel gehen altbe­währte Mate­rialien mit einem mini­ma­lis­tischen Design neue Wege – hier trifft Tradition auf modernste Tech­nologie.

Halb­au­to­ma­tische Steigeisen Hybrid­lösung für ein breites Touren­spektrum

Der ALPINE PRO GTX LE ist geeignet für „Semi-Automatic crampons“. Dies sind Steigeisen für Berg- und Zustiegs­schuhe, die über einen hinteren, aber nicht über einen vorderen Sohlenrand verfügen.

  • Breites Touren­spektrum
    Bei halb­au­to­ma­tischen Steigeisen mit Fersenbügel handelt es sich um eine Hybrid­lösung für ein breites Touren­spektrum. Dadurch sind sie bestens für kombi­nierte Touren in Eis und Fels geeignet.

  • Für Alpin­schuhe geeignet
    Bei halb­au­to­ma­tischen Steigeisen mit Fersenbügel wird nur eine Kipphebel-Aufnahme hinten am Schuh benötigt. Daher passt das System gut an bedingt- und voll­steig­ei­senfeste Alpin­schuhe.

  • Variabel einsetzbar
    Halb­au­to­ma­tische Steigeisen mit Fersenbügel sind durch ihr Korb- und Kipphebel-System sehr variabel einsetzbar.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Bergsportlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder - werden diesem Material doch positive Eigenschaften nachgesagt - gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzunehmen. Bei diesem Alpinstiefel gehen altbewährte Materialien mit einem minimalistischen Design neue Wege - hier trifft Tradition auf modernste Technologie.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Berg­s­portlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder – werden diesem Material doch positive Eigen­schaften nach­gesagt – gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzu­nehmen. Bei diesem Alpin­stiefel gehen altbe­währte Mate­rialien mit einem mini­ma­lis­tischen Design neue Wege – hier trifft Tradition auf modernste Tech­nologie.

CLIMBING ZONE Präziser Antritt

Der ALPINE PRO GTX LE verfügt über eine CLIMBING ZONE. Dabei handelt es sich um eine flache Konstruktion des vorderen Sohlen­be­reichs, was leichte Klet­ter­partien ermöglicht.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Bergsportlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder - werden diesem Material doch positive Eigenschaften nachgesagt - gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzunehmen. Bei diesem Alpinstiefel gehen altbewährte Materialien mit einem minimalistischen Design neue Wege - hier trifft Tradition auf modernste Technologie.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Berg­s­portlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder – werden diesem Material doch positive Eigen­schaften nach­gesagt – gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzu­nehmen. Bei diesem Alpin­stiefel gehen altbe­währte Mate­rialien mit einem mini­ma­lis­tischen Design neue Wege – hier trifft Tradition auf modernste Tech­nologie.

FIT WING Die Ferse fest im Griff

Ein entschei­dender Faktor für einen guten Fersensitz ist neben der Gestaltung der Schnürung der Fersenzug. Mit der FIT-WING-Tech­nologie wird beim ALPINE PRO GTX LE eine effektive Zugrichtung der Schnür­senkel erzeugt, die Ferse fixiert und eine hervor­ragende Passform gewähr­leistet.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Bergsportlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder - werden diesem Material doch positive Eigenschaften nachgesagt - gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzunehmen. Bei diesem Alpinstiefel gehen altbewährte Materialien mit einem minimalistischen Design neue Wege - hier trifft Tradition auf modernste Technologie.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Berg­s­portlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder – werden diesem Material doch positive Eigen­schaften nach­gesagt – gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzu­nehmen. Bei diesem Alpin­stiefel gehen altbe­währte Mate­rialien mit einem mini­ma­lis­tischen Design neue Wege – hier trifft Tradition auf modernste Tech­nologie.

SLINGSHOT Für einen besseren Fersensitz

Um einen guten Sitz im Fersen­bereich und eine starke Verbindung zwischen dem Vor- und Rückfuß zu erhalten, wird beim ALPINE PRO GTX LE unter Zug ein spezieller Fersengummi ange­bracht. Dieser SLINGSHOT weist eine starke Rück­stellkraft auf und sorgt für einen guten Sitz der Ferse im Schuh.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Bergsportlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder - werden diesem Material doch positive Eigenschaften nachgesagt - gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzunehmen. Bei diesem Alpinstiefel gehen altbewährte Materialien mit einem minimalistischen Design neue Wege - hier trifft Tradition auf modernste Technologie.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Berg­s­portlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder – werden diesem Material doch positive Eigen­schaften nach­gesagt – gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzu­nehmen. Bei diesem Alpin­stiefel gehen altbe­währte Mate­rialien mit einem mini­ma­lis­tischen Design neue Wege – hier trifft Tradition auf modernste Tech­nologie.

ANATOMICAL FIT Pass­genauer Komfort

Die Zwischensohle des ALPINE PRO GTX LE ist speziell an die natür­lichen Gege­ben­heiten des Fußes angepasst, um den Komfort zu erhöhen und der Ermüdung entge­gen­zu­wirken. Dies wird zum einen durch eine inte­grierte Dämpfung in der Brandsohle und zum anderen durch deren anatomisch opti­mierte Form erreicht.

features_anatomicalfit_illustration-clipping
Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Bergsportlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder - werden diesem Material doch positive Eigenschaften nachgesagt - gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzunehmen. Bei diesem Alpinstiefel gehen altbewährte Materialien mit einem minimalistischen Design neue Wege - hier trifft Tradition auf modernste Technologie.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Berg­s­portlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder – werden diesem Material doch positive Eigen­schaften nach­gesagt – gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzu­nehmen. Bei diesem Alpin­stiefel gehen altbe­währte Mate­rialien mit einem mini­ma­lis­tischen Design neue Wege – hier trifft Tradition auf modernste Tech­nologie.

Neube­sohlung Ein zweites Leben für die geliebten Schuhe

Beim Schuh­modell ALPINE PRO GTX LE besteht die Möglichkeit zur Neube­sohlung.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Bergsportlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder - werden diesem Material doch positive Eigenschaften nachgesagt - gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzunehmen. Bei diesem Alpinstiefel gehen altbewährte Materialien mit einem minimalistischen Design neue Wege - hier trifft Tradition auf modernste Technologie.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Berg­s­portlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder – werden diesem Material doch positive Eigen­schaften nach­gesagt – gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzu­nehmen. Bei diesem Alpin­stiefel gehen altbe­währte Mate­rialien mit einem mini­ma­lis­tischen Design neue Wege – hier trifft Tradition auf modernste Tech­nologie.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Bergsportlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder - werden diesem Material doch positive Eigenschaften nachgesagt - gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzunehmen. Bei diesem Alpinstiefel gehen altbewährte Materialien mit einem minimalistischen Design neue Wege - hier trifft Tradition auf modernste Technologie.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Berg­s­portlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder – werden diesem Material doch positive Eigen­schaften nach­gesagt – gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzu­nehmen. Bei diesem Alpin­stiefel gehen altbe­währte Mate­rialien mit einem mini­ma­lis­tischen Design neue Wege – hier trifft Tradition auf modernste Tech­nologie.

2016_Athlete testing_CoburgerHütte

„Höchste Qualität ist der Garant für echte Nach­ha­l­tigkeit. Da macht auch ein Sohlen­­wechsel wirklich Sinn.“

Ralf Dujmovits | LOWA PRO Team

ROLLER EYELETS Leichter laufen

Damit der Schnür­senkel flexibel und geschmeidig durch die Ösen läuft, mini­mieren beim ALPINE PRO GTX LE kleine Kugeln in den Metall­schlaufen die Reibung.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Bergsportlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder - werden diesem Material doch positive Eigenschaften nachgesagt - gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzunehmen. Bei diesem Alpinstiefel gehen altbewährte Materialien mit einem minimalistischen Design neue Wege - hier trifft Tradition auf modernste Technologie.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Berg­s­portlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder – werden diesem Material doch positive Eigen­schaften nach­gesagt – gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzu­nehmen. Bei diesem Alpin­stiefel gehen altbe­währte Mate­rialien mit einem mini­ma­lis­tischen Design neue Wege – hier trifft Tradition auf modernste Tech­nologie.

FLEXFIT® Trage­komfort bei jedem Schritt

Wenn sich der Schaft eines Wander­schuhs leicht beugen lässt, kann der Fuß besser abrollen. Dies spart vor allem beim Berg­aufgehen Kraft und sorgt für spürbaren Komfort. Daher hat LOWA beim ALPINE PRO GTX LE eine flexible Zone und einen sog. „Lace Loop“ im Bereich der Fußbeuge einge­ar­beitet. Darunter versteht man das Versetzen der Öse und den Einsatz eines flexiblen Tief­zug­hakens, der den Fersensitz verbessert und die Beugung erleichtert.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Bergsportlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder - werden diesem Material doch positive Eigenschaften nachgesagt - gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzunehmen. Bei diesem Alpinstiefel gehen altbewährte Materialien mit einem minimalistischen Design neue Wege - hier trifft Tradition auf modernste Technologie.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Berg­s­portlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder – werden diesem Material doch positive Eigen­schaften nach­gesagt – gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzu­nehmen. Bei diesem Alpin­stiefel gehen altbe­währte Mate­rialien mit einem mini­ma­lis­tischen Design neue Wege – hier trifft Tradition auf modernste Tech­nologie.

TWO ZONE LACING Damit der Schuh richtig sitzt

Durch die Zweizonen-Schnürung verfügen beim ALPINE PRO GTX LE Vorfuß und Schaft über getrennt einstellbare Schnürzonen. Dadurch kann der Schuh indi­viduell an die Anatomie des Fußes angepasst und fürs Bergauf- und Berg­abgehen unter­schiedlich geschnürt werden.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Bergsportlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder - werden diesem Material doch positive Eigenschaften nachgesagt - gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzunehmen. Bei diesem Alpinstiefel gehen altbewährte Materialien mit einem minimalistischen Design neue Wege - hier trifft Tradition auf modernste Technologie.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Berg­s­portlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder – werden diesem Material doch positive Eigen­schaften nach­gesagt – gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzu­nehmen. Bei diesem Alpin­stiefel gehen altbe­währte Mate­rialien mit einem mini­ma­lis­tischen Design neue Wege – hier trifft Tradition auf modernste Tech­nologie.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Bergsportlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder - werden diesem Material doch positive Eigenschaften nachgesagt - gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzunehmen. Bei diesem Alpinstiefel gehen altbewährte Materialien mit einem minimalistischen Design neue Wege - hier trifft Tradition auf modernste Technologie.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Berg­s­portlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder – werden diesem Material doch positive Eigen­schaften nach­gesagt – gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzu­nehmen. Bei diesem Alpin­stiefel gehen altbe­währte Mate­rialien mit einem mini­ma­lis­tischen Design neue Wege – hier trifft Tradition auf modernste Tech­nologie.

DSC_3812.NEF Expedition Grönland Mann Philipp Hans Stefan Glowacz Thomas Ulrich

„Sen­sibler kann ich einen Schuh nicht schnüren. Ich genieße dieses Schnür­system jedes Mal, wenn ich vom Geröll oder Schnee in den Fels steige. Ein kurzer Zug und der Zustiegsschuh wird zum Klet­terschuh.“

Stefan Glowacz | LOWA PRO Team

LOWA FLEX® Flexible Ösen für mehr Komfort

Damit jede einzelne Öse flexibel ist, werden diese beim ALPINE PRO GTX LE auf jeweils einzelnen ange­brachten Schnür­teilen befestigt . Diese sind aus weichem Bordü­renleder oder anschmiegsamen Textil­ma­te­rialien gefertigt, um Druck­stellen zu vermeiden. Durch die flexible Anordnung der Ösen ist eine indi­vi­duelle Anpassung der Schnürung problemlos möglich, ohne über­mäßigen Druck an einzelnen Stellen zu erzeugen. Gleich­zeitig wird die Zunge zuver­lässig eingefasst.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Bergsportlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder - werden diesem Material doch positive Eigenschaften nachgesagt - gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzunehmen. Bei diesem Alpinstiefel gehen altbewährte Materialien mit einem minimalistischen Design neue Wege - hier trifft Tradition auf modernste Technologie.

Früher war es Gang und Gäbe, dass Spaltleder bei Berg­s­portlern besonderen Zuspruch fand. Kein Wunder – werden diesem Material doch positive Eigen­schaften nach­gesagt – gerade auch in Sachen optimaler Passform. Grund genug für LOWA, den ALPINE PRO GTX LE zu entwickeln und ins Programm aufzu­nehmen. Bei diesem Alpin­stiefel gehen altbe­währte Mate­rialien mit einem mini­ma­lis­tischen Design neue Wege – hier trifft Tradition auf modernste Tech­nologie.

Tech­nische Daten

Name

ALPINE PRO GTX LE

Arti­kel­nummer

210180 9903

Sohle

VIBRAM® ALP TRAC®

Die Performance-Sohle VIBRAM® ALP TRAC® ist speziell auf alpine Bedin­gungen ausgelegt. Die große „Climbing Zone“ an der Sohlen­spitze ermöglicht ein präzises Antreten im steilen Fels. Darüber hinaus sorgt die Stollen-Anordnung dafür, dass sich beim Gehen der Schmutz aus der Sohle löst. Mehr …

Speziell konstru­ierter Teil im Bereich der Sohlen­spitze für präzises Auftreten bei leichten Klet­ter­partien. Mehr …

Bewährte Vibram®-Gummisohle vom Quali­täts­an­bieter aus Italien.

Zwischensohle

100%
Poly­urethan (PU)

Poly­urethan (PU) ist ein weicher Kunststoff, welcher sehr gute Dämp­fungs­ei­gen­schaften aufweist und daher zumeist in der Zwischensohle eingesetzt wird. In ihrer Beschaf­fenheit werden die Sohlen durch den PU-Anteil leicht und in ihrer Funktion flexibel.

Innensohle

Ca. 40%
Vlies

Vlies oder auch Vliesstoffe sind ein Gebilde aus Fasern begrenzter Länge, Endlos­fasern oder geschnittener Garne. Als Bestandteil/Deck­schicht von Fußbetten speichert die Vlies­schicht die vom Fuß abge­gebene Wärme und ermöglicht ein ange­nehmes Trage­gefühl auch bei kalten Tempe­raturen.

Ca. 10%
Mesh

Mesh­gewebe setzt sich aus vielen kleinen Maschen, zumeist aus Polyester oder Nylon, zusammen und bildet technisch gesehen ein Gitter, das durch miteinander verbundene Fäden erzeugt wird. Durch seine besondere Vera­r­bei­tungs­technik ermöglicht das Kunst­fa­ser­textil eine besonders hohe Luft­durch­läs­sigkeit, wirkt feuch­tig­keits­re­gu­lierend und ist pfle­ge­leicht, luftig und knit­terarm.

Ca. 50%
Visko­elas­tischer Latex­schaum

Visko­elas­tischer Latex­schaum verfügt über ein spezielles Polymer, das dem Schaum ein besonderes Form­ge­dächtnis verleiht. Sobald die Körperwärme oder Druck auf den visko­elas­tischen Schaum einwirken, passt dieser sich exakt an die jeweiligen Konturen an. Dies ermöglicht eine Entlastung dank flächen­mäßiger Druck­ver­teilung.

Ober­ma­terial

100%
Veloursleder

Das Veloursleder entspricht der Unterseite der Haut und zeichnet sich durch eine lockere Faser­struktur aus, was eine samtige Ober­fläche und einen leichten Flor ergibt. Veloursleder ist aufgrund seiner rauen Textur besonders unemp­findlich und offenporig. Je nach gewünschtem Look kann das Veloursleder unbe­handelt bleiben oder aber geölt oder gewachst werden.

Futter­ma­terial

100%
GORE-TEX

Schuhe, die mit einer GORE-TEX-Membran ausge­stattet sind, sind zuver­lässig wasserdicht, winddicht und atmungsaktiv. Mehr …

Funk­tionen

Ösen mit einem Kugellager sorgen für einen besonders leichten Lauf der Schnürung. Mehr …

Erhöhte Flexi­bilität des Schaftes für ein ange­nehmes Gehen. Mehr …

Die geringe Bauhöhe der Sohle ermöglicht einen stabileren Stand in unebenem Gelände. Mehr …

Fixiert die Zunge mithilfe der Schnür­senkel und verhindert so ein Verrutschen. Mehr …

Die spezielle Konstruktion des Zehen­be­reichs ermöglicht einen präzisen Antritt mit dem Schuh bei kleinsten Gesteins­kanten. Mehr …

LOWA-Fersenzug für einen zuver­lässigen Fersenhalt. Mehr …

Vorfuß- und Schaft­bereich lassen sich unter­schiedlich fest schnüren. Mehr …

Schaft­kon­struktion mit frei beweg­lichen Tief­zughaken und Schnür­teilen. Mehr …

Aus dem Klet­ter­bereich über­nommen, sorgt der vorge­spannte Gummi für einen besseren Fersensitz. Mehr …

Die Zwischensohle wurde speziell an die Anatomie der Füße angepasst. Mehr …

Steigeisen

Geeignet für halb­au­to­ma­tische Steigeisen mit Fersenbügel. Mehr …

Schuh­stei­figkeit

Der Schuh zeigt einen sehr hohen Widerstand gegen Durch­biegung.

Für besten Komfort befindet sich ein Dämp­fungs­kissen unter dem Fersen­bereich.

Konstruk­ti­ons­methode

Klebe­gezwickte Bauweise

Alle MOUNTAINEERING- und TREKKING-Schuhe werden bei LOWA in der soge­nannten klebe­gezwickten Bauweise herge­stellt. Dabei handelt es sich um eine alte Schuh­macherkunst, die mit starkem Zug das Leder des Schaftes um den Leisten „zwickt“ und an der Unterseite der Brandsohle verklebt. Zum Schluss wird dann der Schaft mit der Sohle verklebt.

Gewicht

1590 g/Paar (UK 8)

Service & Zubehör

Angebotene Reparaturen

LOWA-Schuhe der Kate­gorien MOUNTAINEERING und TREKKING werden bereits in der Entwicklung so konstruiert, dass man diese neu besohlen kann. Dies verlängert die Lebensdauer der Schuhe erheblich und ist damit ein spürbarer Beitrag zur Nach­hal­tigkeit. Mehr …

Naht­reparatur

Unsere Schuhe werden bereits bei der Entwicklung so konstruiert, dass die Naht­stellen der verschiedenen Schaftteile den Anfor­de­rungen gewachsen sind. Natürlich können auch bei größter Sorgfalt Nähte kaputt gehen. In unserer Service-Werkstatt lassen sich aufge­gangene oder durch­ge­scheuerte Nähte problemlos repa­rieren. Mehr …

Fersen­fut­ter­reparatur

Das Fersen­futter gehört zu einer der am bean­spruch­testen Stellen eines Schuhs. Natürlich können auch bei Quali­täts­ma­te­rialien Scheu­er­stellen und Abnut­zungs­er­schei­nungen auftreten. In unserer Service-Werkstatt lässt sich das Fersen­futter von Leder- und GORE-TEX-Schuhen problemlos repa­rieren. Mehr …

Haken­reparatur

Haken, Schlaufen und Ösen sind elementar für das richtige Schnüren und Anziehen von Schuhen aller Art. Auch bei größter Mate­ri­a­l­auswahl können Einzelteile brechen, ausreißen oder kaputt gehen. Unsere Service-Werkstatt kann all dies haus­intern repa­rieren. Mehr …

Bordü­ren­reparatur

Bei der Bordü­ren­reparatur bedarf es viel Hand­arbeit, Know-how und größte Sorgfalt. Zuerst wird das neue Bordü­renstück per Hand zuge­schnitten und an den Schaft genäht. In einem zweiten Schritt wird der verschlissene Stoff abge­trennt und durch das neue Stück ersetzt. Dabei wird sicher­ge­stellt, dass die nötigen Verkle­bungen und Nähte den LOWA-Standards entsprechen und am Schaft­ab­schluss auch nichts drückt. Mehr …

Ersatzteile

Ob neue Einle­ge­sohlen, ein Schnell­ver­schluss­system, neue Schnür­senkel oder andere Ersatzteile. Sag uns Bescheid, was Du für deinen Lieblings-LOWA-Schuh brauchst und wir schicken es dir zu. Mehr …

Zubehör