Wanderszene am Monte Sauci, Sizilien, Italien.
TIBET GTX

Lange Tour, alpines Gelände, schweres Gepäck? Ja bitte! TIBET GTX

Wer möchte nicht „tro­ckenen Fußes" das Gelände erobern und am Ende am Gipfel stehen? Die Lösung heißt: TIBET GTX. Ob auf Klet­ter­steigen, Mehr­ta­gestouren in den Alpen oder auf harten Wegen – mit der Vibram®-MASAI-Gummisohle macht das Über­winden von Unter­gründen richtig Freude. Der zusätzliche, umlaufende Gummirand hält Steine und Schmutz fern.

Gewicht: 1880 g/Paar (UK 8) • Alle tech­nischen Daten anzeigen …

Verwende den TIBET GTX für , und

  • Warum blicken wir hinauf und nicht hinab?

    Klet­tersteig oder auch Via Ferrata nennt man künstlich angelegte Eisenwege in den Bergen. Die Route wird durch ein fix instal­liertes Drahtseil meist gut vorgegeben und der Aben­teu­er­faktor ist sehr groß. Wo es zu steil wird oder der Fels nicht ausreichend Struktur bietet, helfen meist fixe Stahl­stifte und Leitern weiter. Neben der normalen Klet­ter­stei­g­aus­rüstung ist natürlich auch das richtige Schuhwerk entscheidend.

    johannes-krause_8736

    „Der Klet­tersteig war beim ersten Mal eine ganz neue, beein­dru­ckende und schöne Erfahrung für mich. Bezogen auf das Equipment wird einem hier bewusst, wie wichtig die richtige Schuhwahl ist.“

    Johannes | LOWA Key Account Manager Deut­schland

    • Gene­ralist
      Grund­sätzlich ist ein guter Klet­ter­steigschuh eher ein Gene­ralist. Der Weg führt nämlich nicht nur über Felstritte und Leitern, sondern auch über klas­sische Bergpfade, Wiesen und Wanderwege.

    • Verwin­dungssteif
      Wer länger unterwegs ist oder schwierige Passagen meistern muss, benötigt einen guten Stand. Daher sind Klet­tersteig-Schuhe besonders verwin­dungssteif und ermög­lichen ein solides Stehen bei voller Gewichts­be­lastung.

  • Warum verbringen wir unseren Urlaub im Schlafsack?

    Den Rucksack gepackt, die Wander­schuhe geschnürt und auf geht es zur Mehr­ta­gestour. Hierunter versteht man generell eine Wandertour, die länger als einen Tag andauert. Die Über­nachtung findet übli­cherweise unter freiem Himmel, in einer Unterkunft wie zum Beispiel einer Hütte oder in einem Zelt statt.

    2016_Athlete testing_CoburgerHütte

    „Nicht an die Füße denken zu müssen, wenn Du sie täglich bis an die Grenzen forderst, macht für mich den richtigen Schuh aus.“

    Ralf Dujmovits | LOWA PRO Team

    • Robust
      Egal ob strah­lender Sonnen­schein oder Regen­wetter – wer draußen unterwegs ist, für den spielt das Wetter keine Rolle. Daher sind LOWA-Schuhe aus robusten Mate­rialien herge­stellt, die auch bei Wind- und Wetter für besten Komfort sorgen.

    • Stabilität
      Um beim Wandern mit Gepäck ausreichend Komfort zu gewähr­leisten, sollten sowohl die Sohle als auch der Schaft stabil sein.

    • Verwin­dungssteif
      Wer länger unterwegs ist oder einiges an Gepäck bei sich trägt, benötigt einen sicheren Stand auf der Tour. Daher sind Schuhe für Mehr­ta­gestouren besonders verwin­dungssteif. Dies wirkt einer Ermüdung der Füße entgegen.

  • Wanderszene bei Arcivocale, Sizilien, Italien.

    Wo willst du eigentlich hin?

    Allgemein zeichnet sich eine Fern­wanderung dadurch aus, dass sie durch unter­schiedliche Regionen verläuft und nur in mehreren Tages­e­tappen zu bewältigen ist. Fern­wan­derwege umfassen sehr häufig mindestens 30 Tages­e­tappen und sind die Königs­dis­ziplin des Weit­wanderns. Die Wanderwege umfassen mehrere hundert Kilometer Länge und sind oft auch länder­über­greifend.

    Mt. Everest, Nepal, Tibet

    „Wenn ich herunter kommen will, ist nichts besser, als ein paar Tage hinauf zu gehen: Allen Ballast abwerfen, sich auf die wesent­lichen Dinge besinnen und den inneren Kompass neu einnorden!“

    Luis Stitzinger | LOWA PRO Team

    • Robust
      Egal ob strah­lender Sonnen­schein oder Regen­wetter – wer draußen unterwegs ist, für den spielt das Wetter keine Rolle. Daher sind LOWA-Schuhe aus robusten Mate­rialien herge­stellt, die auch bei Wind- und Wetter für besten Komfort sorgen.

    • Stabilität
      Um beim Wandern mit Gepäck ausreichend Komfort zu gewähr­leisten, sollten sowohl die Sohle als auch der Schaft stabil sein.

    • Komfortabel
      Für längere Strecken zu Fuß ist ein komfor­tabler Schuh elementar. Daher legt LOWA besonderen Wert auf eine genaue Passform, die perfekt auf lange Strecken ausgelegt ist.

TIBET GTX

VIBRAM® MASAI Deine Verbindung zur Erde

Der TIBET GTX verfügt über eine Vibram®-Sohle. Der italie­nische Sohlen­her­steller ist seit vielen Jahren eine der führenden Marken im Bereich qualitativ hoch­wertiger Sohlen.

Die High-Performance-Sohle VIBRAM® MASAI ist optimal für den Einsatz im alpinen Gelände ausgelegt. Die „Climbing Zone“ an der Sohlen­spitze ermöglicht ein präzises Antreten im steilen Fels. Darüber hinaus sorgt die Stollen-Anordnung dafür, dass sich beim Gehen der Schmutz aus der Sohle löst. Für Gehkomfort vor allem beim Abstieg sorgt hingegen der markante Absatz.

VIBRAM® MASAI

GORE-TEX Garan­tierter Wetter­schutz

Garan­tierter Wetter­schutz, sogar bei starkem Regen und Schnee: Der TIBET GTX ist mit einer GORE-TEX-Membran ausge­stattet. Die inno­vative Tech­nologie gewähr­leistet eine optimale Wasser­dich­tigkeit und Atmungs­ak­tivität.

  • Dauerhaft wasserdicht
    Die Membran ist zuver­lässig wasserdicht. Egal welches Abenteuer Du planst, Du kannst dich fest darauf verlassen, dass die GORE-TEX-Tech­nologie Deine Füße angenehm trocken hält.

  • Hohe Atmungs­ak­tivität
    Auf opti­mierte Atmungs­ak­tivität ausgelegt, sorgen GORE-TEX-Schuhe auch bei intensiven Akti­vitäten für ange­nehmen Komfort. Wasser kann nicht eindringen, während Wasserdampf von innen durch die Milliarden von Poren der GORE-TEX-Membran entweichen kann.

  • Winddicht
    Die GORE-TEX-Membran hält zuver­lässig Wind und Wetter fern. So sind Touren bei jedem Wetter möglich.

Wer möchte nicht „trockenen Fußes

Wer möchte nicht „tro­ckenen Fußes" das Gelände erobern und am Ende am Gipfel stehen? Die Lösung heißt: TIBET GTX. Ob auf Klet­ter­steigen, Mehr­ta­gestouren in den Alpen oder auf harten Wegen – mit der Vibram®-MASAI-Gummisohle macht das Über­winden von Unter­gründen richtig Freude. Der zusätzliche, umlaufende Gummirand hält Steine und Schmutz fern.

Imagefoto mit dem CADIN GTX MID, Shooting Sebastian Lehrke Dolomiten
DSC_3812.NEF Expedition Grönland Mann Philipp Hans Stefan Glowacz Thomas Ulrich

„Was ich scheue wie der Vampir das Weih­wasser sind nasse Füße bei einer Tour. Daher kommen nur Modelle mit GORE-TEX-Ausstattung für mich infrage.“

Stefan Glowacz | LOWA PRO Team

Die Performance Kollektion Die Entwicklung einer High-Performance-Linie

Wenn es um die Entwicklung von Alpin­schuhen geht, setzen wir auf die Unter­stützung der besten Profi-Alpi­nisten im deutsch­spra­chigen Raum. Die ambi­tio­nierten Berg­s­portler wissen genau, worauf es bei extremen Hoch­touren, an den Klet­ter­steigen und auf fernen Expedi­tionen ankommt. Das LOWA PRO Team berät unsere Spezi­a­listen der Entwick­lungs­abteilung, um den Schuh perfekt auf die Bedürfnisse der Athleten abzu­stimmen. Dabei ist auch eine neue Linie entstanden, die für eine Top-Performance am Berg sorgt. Die Modelle wurden deutlich athle­tischer und leichter. In den letzten Jahren sind so unter dem Über­begriff „Per­formance“ durch zahl­reiche Athle­ten­meetings und Testin­gevents einige heraus­ragende LOWA-Schuhe entstanden.

Mehr …

Imagefoto mit dem ALPINE ICE GTX, Charmonix 2018

X-LACING® Damit nichts verrutscht …

Damit sitzt die Zunge dort, wo sie hingehört – ohne Verrutschen und Druck­stellen: Mit der X-LACING®-Tech­nologie ist dies beim TIBET GTX problemlos möglich. Durch die spezielle Schnürung wird die Zunge sowohl vertikal als auch hori­zontal fixiert. Da die Schnürung dabei von der indi­vi­duellen Höhe des Ristes unab­hängig ist, ist diese Konstruktion für jeden Fuß bestens geeignet. Durch diese Schnür­tech­nologie wird der Druck der Schnür­senkel nicht mehr nur auf die Haken, sondern flächig auf die gesamte Zunge über­tragen.

Imagefoto mit dem TICAM II GTX, Image Shooting Gardasee
Ueberschreitung der Busambra, Sizilien, Italien.
Imagefoto mit dem ROCKET, 2019_EnricoHaase_Volker Schöffl

„Die Zunge muss sitzen, sonst drückt der ganze Schuh.“

Volker Schöffl | LOWA ACTIVE Team

Abenteuer Wandern Raus aus dem Alltag, rein ins Abenteuer

Die Sonne strahlt, eine kühle Brise weht und man selbst verbringt den Großteil der Zeit im Büro, Zuhause oder irgendwo in der Stadt – der Alltagstrott hat einen fest im Griff. Höchste Zeit für einen Ausflug in die Natur! Denn das kleine Abenteuer ruft und egal, ob eine Einta­ges­wanderung oder gleich eine Mehr­ta­gestour, die Bewegung an der frischen Luft ist Balsam für Körper und Seele, weckt unseren kind­lichen Erkun­dungstrieb und ist eine groß­artige Gele­genheit mit Familie und Freunden ein unver­gess­liches Erlebnis zu schaffen. Im Zuge von #ForTheNextStep wollen wir die Moti­vation hinter und die Freude über das Phänomen Wandern ergründen und mit Euch teilen.

Mehr …

Imagefoto mit dem RENEGADE GTX MID, Image Shooting Gardasee

I-LOCK Schnüren, fest­klemmen, schnüren

Einfach fest­ziehen und fixieren: Um die Schnürung zu verein­fachen, hat LOWA für den TIBET GTX einen speziellen Klemmhaken entwickelt. Dieser erlaubt eine Schnürung in zwei Zonen. Nachdem im unteren Bereich des Schuhs die Schnürung fest­gezogen wurde, kann über diesen Klemmhaken der Senkel blockiert werden. Durch einfaches nach oben drücken des Haken­bügels löst sich die Klemmung, und die Rist­schnürung kann gelockert werden.

Imagefoto mit dem TICAM II GTX, Image Shooting Gardasee
Wanderszene am Altu del Pirue, Picos de Europa, Spanien.
Eisklettern Markierung Produktbilder Rauris Robert Jasper Shooting Sonnblick lowa

„Nicht nur beim Berg­steigen und Klettern ist Exaktheit gefragt und jeder Handgriff muss sitzen. Auch bei der Schnürung meiner Berg­schuhe lege ich großen Wert auf die Feinheit des I-LOCK, das mir ein einfaches Schnüren in zwei Zonen ermöglicht!“

Robert Jasper | LOWA PRO Team

ROLLER EYELETS Leichter laufen

Damit der Schnür­senkel flexibel und geschmeidig durch die Ösen läuft, mini­mieren beim TIBET GTX kleine Kugeln in den Metall­schlaufen die Reibung.

Wandern mit Kleinkind

Körbchen-Steigeisen Leicht und flexibel

Der TIBET GTX ist geeignet für „Strap-on crampons“. Dabei handelt es sich um leichte Steigeisen für Berg- und Zustiegs­schuhe, die nicht über einen vorderen oder hinteren Sohlenrand verfügen.

  • Flexi­bilität
    Körbchen-Steigeisen sind leicht und flexibel und behindern dadurch das Abrollen des Fußes nicht voll­ständig. Daher sind sie für leichte Hoch­touren geeignet, die über wenig Kombi­gelände und Fels­kontakt verfügen.

  • Für zahl­reiche Modelle geeignet
    Körbchen-Steigeisen sind für Schuhe geeignet, die nicht über einen vorderen oder hinteren Sohlenrand verfügen. Sie passen somit auf zahl­reiche Mountaineering- und Trekkingschuhe.

  • Einfache Hand­habung
    Körbchen-Steigeisen verfügen über eine einfach zu hand­habende Riemen­bindung.

Corporate Responsibility Tradition und Inno­vation seit 1923

Corporate Responsibility (CR) steht für eine nach­haltige Unter­neh­mens­führung im Kern­ge­schäft, die in der Geschäftss­trategie des Unter­nehmens verankert ist. CR ist ein wesent­licher Beitrag des Unter­nehmens zu einer nach­haltigen Entwicklung in den Hand­lungs­feldern Markt, Arbeitsplatz, Gemeinwesen, Umwelt und Lieferkette. Soziale, ökolo­gische und ökono­mische Aspekte werden gleich­rangig berück­sichtigt und Stake­holder in die stra­te­gische Ausrichtung der CR-Akti­vitäten des Unter­nehmens einbezogen.

Mehr …

CLIMBING ZONE Präziser Antritt

Der TIBET GTX verfügt über eine CLIMBING ZONE. Dabei handelt es sich um eine flache Konstruktion des vorderen Sohlen­be­reichs, was leichte Klet­ter­partien ermöglicht.

Klettersteigszene am Gerardo Sega, Gardasee, Trentino, Italien.

MINIMAL SEAMS Wenige Nähte für viel Komfort

Durch die Verwendung groß­flä­chiger Schaftteile werden beim TIBET GTX Nähte und Mate­ri­al­über­lap­pungen vermieden. Dadurch werden mögliche Druck­stellen reduziert was sich positiv auf den Trage­komfort auswirkt.

Trekkingszene am Alacabel-Pass, Taurus Gebirge, Tuerkei.

C4-TONGUE Perfekt an die Anatomie des Fußes angepasst

Bei dieser speziellen Konstruktion der Zunge wird beim TIBET GTX der Trage­komfort merklich erhöht. So ist die Zunge zum Beispiel auf der Fuß-Außenseite dicker gepolstert und verfügt über einen weichen Abschluss am oberen Ende. Diese asym­me­trische Pols­terung sorgt für eine wirkungsvoll abge­stimmte Unter­stützung in verschiedenen Fußbe­reichen. Um der Anatomie der Füße Rechnung zu tragen sind darüber hinaus die Ausspa­rungen für die Knöchel­be­reiche innen höher als außen, auch ist ein flexibler Beuge­einsatz auf der Fußin­nenseite inte­griert.

Gardasee, Trentino, Italien.

TWO ZONE LACING Damit der Schuh richtig sitzt

Durch die Zweizonen-Schnürung verfügen beim TIBET GTX Vorfuß und Schaft über getrennt einstellbare Schnürzonen. Dadurch kann der Schuh indi­viduell an die Anatomie des Fußes angepasst und fürs Bergauf- und Berg­abgehen unter­schiedlich geschnürt werden.

Imagefoto mit dem CAMINO GTX, Image Shooting Gardasee
Imagefoto mit dem LAVENA II GTX Ws, Image Shooting Gardasee
DSC_3812.NEF Expedition Grönland Mann Philipp Hans Stefan Glowacz Thomas Ulrich

„Sen­sibler kann ich einen Schuh nicht schnüren. Ich genieße dieses Schnür­system jedes Mal, wenn ich vom Geröll oder Schnee in den Fels steige. Ein kurzer Zug und der Zustiegsschuh wird zum Klet­terschuh.“

Stefan Glowacz | LOWA PRO Team

Neube­sohlung Ein zweites Leben für die geliebten Schuhe

Beim Schuh­modell TIBET GTX besteht die Möglichkeit zur Neube­sohlung.

Trekkingszene am Alacabel-Pass, Taurus Gebirge, Tuerkei.
Wanderszene in Bardenas Reales, Navarra, Spanien.
2016_Athlete testing_CoburgerHütte

„Höchste Qualität ist der Garant für echte Nach­ha­l­tigkeit. Da macht auch ein Sohlen­­wechsel wirklich Sinn.“

Ralf Dujmovits | LOWA PRO Team

FLEXFIT® Trage­komfort bei jedem Schritt

Wenn sich der Schaft eines Wander­schuhs leicht beugen lässt, kann der Fuß besser abrollen. Dies spart vor allem beim Berg­aufgehen Kraft und sorgt für spürbaren Komfort. Daher hat LOWA beim TIBET GTX eine flexible Zone und einen sog. „Lace Loop“ im Bereich der Fußbeuge einge­ar­beitet. Darunter versteht man das Versetzen der Öse und den Einsatz eines flexiblen Tief­zug­hakens, der den Fersensitz verbessert und die Beugung erleichtert.

Imagefoto mit dem CAMINO GTX, Wanderkollektiv Juli 2018

Tech­nische Daten

Name

TIBET GTX

Arti­kel­nummer

210680 5599

Sohle

VIBRAM® MASAI

Die High-Performance-Sohle VIBRAM® MASAI ist optimal für den Einsatz im alpinen Gelände ausgelegt. Die „Climbing Zone“ an der Sohlen­spitze ermöglicht ein präzises Antreten im steilen Fels. Darüber hinaus sorgt die Stollen-Anordnung dafür, dass sich beim Gehen der Schmutz aus der Sohle löst. Für Gehkomfort vor allem beim Abstieg sorgt hingegen der markante Absatz. Mehr …

Speziell konstru­ierter Teil im Bereich der Sohlen­spitze für präzises Auftreten bei leichten Klet­ter­partien. Mehr …

Bewährte Vibram®-Gummisohle vom Quali­täts­an­bieter aus Italien.

Zwischensohle

100%
Poly­urethan (PU)

Poly­urethan (PU) ist ein weicher Kunststoff, welcher sehr gute Dämp­fungs­ei­gen­schaften aufweist und daher zumeist in der Zwischensohle eingesetzt wird. In ihrer Beschaf­fenheit werden die Sohlen durch den PU-Anteil leicht und in ihrer Funktion flexibel.

Innensohle

Ca. 40%
Polyester

Polyester ist eine künstliche Plas­tikfaser, die aus Erdöl herge­stellt wird. Chemisch betrachtet handelt es sich um ein Polymer, das zu vielen verschiedenen Mate­rialien weiter­ver­a­r­beitet werden kann. Durch die chemische Flexi­bilität ist Polyester leicht, trocknet schnell, schrumpft nicht und weist höchste Reiß- und Scheu­er­fes­tigkeit auf.

Ca. 10%
Mesh

Mesh­gewebe setzt sich aus vielen kleinen Maschen, zumeist aus Polyester oder Nylon, zusammen und bildet technisch gesehen ein Gitter, das durch miteinander verbundene Fäden erzeugt wird. Durch seine besondere Vera­r­bei­tungs­technik ermöglicht das Kunst­fa­ser­textil eine besonders hohe Luft­durch­läs­sigkeit, wirkt feuch­tig­keits­re­gu­lierend und ist pfle­ge­leicht, luftig und knit­terarm.

Ca. 50%
Visko­elas­tischer Latex­schaum

Visko­elas­tischer Latex­schaum verfügt über ein spezielles Polymer, das dem Schaum ein besonderes Form­ge­dächtnis verleiht. Sobald die Körperwärme oder Druck auf den visko­elas­tischen Schaum einwirken, passt dieser sich exakt an die jeweiligen Konturen an. Dies ermöglicht eine Entlastung dank flächen­mäßiger Druck­ver­teilung.

Ober­ma­terial

100%
Nubu­kleder

Beim Nubu­kleder handelt es sich um ein Voll­nar­benleder, das auf der Narbenseite leicht ange­schliffen wird, wodurch das Leder ein samtiges Aussehen erhält. Das Nubu­kleder zeichnet sich in seinen Eigen­schaften dadurch aus, dass es besonders langlebig, robust und offenporig ist. Je nach gewünschtem Look kann das Nubu­kleder unbe­handelt bleiben oder aber geölt oder gewachst werden.

Futter­ma­terial

100%
GORE-TEX

Schuhe, die mit einer GORE-TEX-Membran ausge­stattet sind, sind zuver­lässig wasserdicht, winddicht und atmungsaktiv. Mehr …

Funk­tionen

Vermeidung von unnötigen Nähten zur Redu­zierung von Druck­stellen. Mehr …

Fixiert die Zunge mithilfe der Schnür­senkel und verhindert so ein Verrutschen. Mehr …

Ösen mit einem Kugellager sorgen für einen besonders leichten Lauf der Schnürung. Mehr …

Spezieller Klemmhaken, um die Schnürung in zwei Zonen zu unter­teilen, so dass diese unab­hängig voneinander fixiert werden können. Mehr …

Erhöhte Flexi­bilität des Schaftes für ein ange­nehmes Gehen. Mehr …

Vorfuß- und Schaft­bereich lassen sich unter­schiedlich fest schnüren. Mehr …

Spezielle Zungen­kon­struktion mit asym­me­trischer Pols­terung für eine ausge­wogene Druck­ver­teilung. Mehr …

Steigeisen

Geeignet für Körbchen-Steigeisen. Mehr …

Schuh­stei­figkeit

Der Schuh weist aufgrund seiner Bauweise einen hohen Widerstand gegen Durch­biegung auf.

Konstruk­ti­ons­methode

Klebe­gezwickte Bauweise

Alle MOUNTAINEERING- und TREKKING-Schuhe werden bei LOWA in der soge­nannten klebe­gezwickten Bauweise herge­stellt. Dabei handelt es sich um eine alte Schuh­macherkunst, die mit starkem Zug das Leder des Schaftes um den Leisten „zwickt“ und an der Unterseite der Brandsohle verklebt. Zum Schluss wird dann der Schaft mit der Sohle verklebt.

Gewicht

1880 g/Paar (UK 8)

Service & Zubehör

Angebotene Reparaturen

LOWA-Schuhe der Kate­gorien MOUNTAINEERING und TREKKING werden bereits in der Entwicklung so konstruiert, dass man diese neu besohlen kann. Dies verlängert die Lebensdauer der Schuhe erheblich und ist damit ein spürbarer Beitrag zur Nach­hal­tigkeit. Mehr …

Naht­reparatur

Unsere Schuhe werden bereits bei der Entwicklung so konstruiert, dass die Naht­stellen der verschiedenen Schaftteile den Anfor­de­rungen gewachsen sind. Natürlich können auch bei größter Sorgfalt Nähte kaputt gehen. In unserer Service-Werkstatt lassen sich aufge­gangene oder durch­ge­scheuerte Nähte problemlos repa­rieren. Mehr …

Fersen­fut­ter­reparatur

Das Fersen­futter gehört zu einer der am bean­spruch­testen Stellen eines Schuhs. Natürlich können auch bei Quali­täts­ma­te­rialien Scheu­er­stellen und Abnut­zungs­er­schei­nungen auftreten. In unserer Service-Werkstatt lässt sich das Fersen­futter von Leder- und GORE-TEX-Schuhen problemlos repa­rieren. Mehr …

Haken­reparatur

Haken, Schlaufen und Ösen sind elementar für das richtige Schnüren und Anziehen von Schuhen aller Art. Auch bei größter Mate­ri­a­l­auswahl können Einzelteile brechen, ausreißen oder kaputt gehen. Unsere Service-Werkstatt kann all dies haus­intern repa­rieren. Mehr …

Bordü­ren­reparatur

Bei der Bordü­ren­reparatur bedarf es viel Hand­arbeit, Know-how und größte Sorgfalt. Zuerst wird das neue Bordü­renstück per Hand zuge­schnitten und an den Schaft genäht. In einem zweiten Schritt wird der verschlissene Stoff abge­trennt und durch das neue Stück ersetzt. Dabei wird sicher­ge­stellt, dass die nötigen Verkle­bungen und Nähte den LOWA-Standards entsprechen und am Schaft­ab­schluss auch nichts drückt. Mehr …

Ersatzteile

Ob neue Einle­ge­sohlen, ein Schnell­ver­schluss­system, neue Schnür­senkel oder andere Ersatzteile. Sag uns Bescheid, was Du für deinen Lieblings-LOWA-Schuh brauchst und wir schicken es dir zu. Mehr …

Zubehör