Infor­ma­ti­ons­pflicht – Gewinn­spiele

Durch­führung von Gewinn­spielen – Hinweise nach Art. 13 Daten­schutz­grund­ver­ordnung (DS-GVO)

Für die Teilnahme an Gewinn­spielen bedarf es der Erhebung von perso­nen­be­zogenen Daten (Name, Vorname, Adresse, Alter­s­angabe).

Die Berech­tigung zur Erhebung, Spei­cherung und Über­mit­telung perso­nen­be­zogener Daten, leiten wir aus folgenden Artikeln der DS-GVO ab:

Ihre perso­nen­be­zogenen Daten werden ausschließlich für die Durch­führung des Gewinn­spiels gespeichert und nicht für sonstige Zwecke, es sei denn, Sie haben der Nutzung der Daten für die Zwecke der Eigen­werbung auf posta­lischen Weg oder per E-Mail zuge­stimmt.

Ihre perso­nen­be­zogenen Daten werden innerhalb von 2 Monaten nach Ende des Gewinn­spiels gelöscht, außer Sie haben für die Zwecke der Eigen­werbung einge­willigt und bis zum Widerruf durch den Empfänger gespeichert.

Ihre Daten werden nur an Dritte über­mittelt, soweit dieses für die Durch­führung des Gewinn­spiels erfor­derlich ist (z.B. Webagenturen). Eine Über­mittlung an sonstige Dritte erfolgt nicht. Notwendige Verträge zur Auftrags­da­ten­ver­a­r­beitung wurden geschlossen.

Weiterhin werden Ihre Daten an interne Stellen über­mittelt, die an der Ausführung der jeweiligen Ablauf­prozesse beteiligt sind, dies sind z.B. Buch­haltung, Rech­nungswesen, Marketing, EDV. Sobald der Geschäftszweck der Durch­führung des Gewinn­spiels erfüllt ist und Sie nicht als Gewinner ermittelt wurden, löschen wir Ihre Daten innerhalb von zwei Monaten nach Been­digung des Gewinn­spiels.

Für Gewinner bestehen aber steuer- und handels­rechtliche Aufbe­wah­rungs­fristen. Diese betragen gemäß § 147 Abs. 1 Abga­ben­ordnung (AO) für Buchungs­belege 10 Jahre und gemäß § 257 Abs. 1 Handels­ge­setzbuch (HGB) für Geschäfts­un­terlagen 6 Jahre.

Die frei­willige Anmeldung zum Newsletter oder posta­lischer Infor­ma­tionen, ist ohne Einfluss auf die Gewinn­chancen.

Die Vor- und Nachnamen sowie die E-Mail – Adressen der Teil­nehmer, die sich im Rahmen der Gewinn­spiel­teilnahme zusätzlich für einen Newsletter ange­meldet haben, werden ausschließlich für den Versand des o.g. Newsletters verwendet und bis zum Widerruf durch den Empfänger gespeichert.

Der Widerruf kann über den Abmel­delink im Fuß des Newsletters oder in Form einer formlosen schrift­lichen Mitteilung an daten­schutz@lowa.de erfolgen.

Weitere Infor­ma­tionen zu den Rechten als Betroffenen, Beschwer­derecht bei der Aufsichts­behörde, Daten­schutz­be­auf­tragten, Daten­schutz­be­din­gungen entnehmen Sie den Seiten Infor­ma­ti­ons­pflicht DS-GVO und Daten­schutz.