Wanderfalke

Schutz des Wander­falken

LOWA kooperiert mit dem Landes­verband für Vogel­schutz in Bayern

05.07.2021 | LOWA engagiert sich bereits seit einigen Jahren für den Natur­schutz zum Beispiel durch den Verkauf des Plüschtiers LOWINGO in Zusam­me­n­arbeit mit dem WWF, das in Form eines Wander­falken als Maskottchen der Kinder­schuhlinie fungiert. Mit der Unter­stützung des LBV führt das Unter­nehmen nun sein Enga­gement für den Schutz des Wander­falkens fort.

1909 als Vogel­schutz­kom­mision für Bayern gegründet, ist der LBV Bayerns ältester Natur­schutz­verband und umfasst heute über 100.000 Mitglieder und Förderer in über 350 Kreis- und Jugend­gruppen. Ange­trieben von der Faszi­nation für Vögel und Natur, schützt der Verband fachlich fundiert biolo­gische Vielfalt und ermöglicht es, gemeinsam Arten und Lebensräume zu erleben, erhalten und gestalten. Besonders im Bereich der Umwelt­bildung nimmt der LBV bundesweit eine Vorrei­terrolle ein. Viele seiner Arten­schutz­projekte sind von euro­pa­weiter Bedeutung. Schon seit Langem hat sich der LBV vom Vogel­schutzbund hin zum voll­wertigen Umwelt­verband entwickelt, der eine Vielzahl von Arten­hilfs­pro­grammen betreibt – so auch für Felsen­brüter wie den Wander­falken und den Uhu.

Im alpinen Raum ist bisher nur wenig über die Vorkommen von Wanderfalke und Uhu bekannt. Der LBV möchte deshalb dort in den kommenden Jahren gerne durch eine Erfassung dieser beiden faszi­nie­renden Vogelarten das bestehende Wissens­defizit aufheben. Im Anschluss werden dann mit lokalen Akteuren vor Ort jeweils Klet­ter­konzepte erar­beitet, um gezielt die Lebensräume von Uhu, Wanderfalke und allen anderen Tierarten besser zu schützen, die den Lebensraum Fels bewohnen. Am Ende dieses mehr­jährigen Prozesses stehen flächen­deckend gezielte Ausschil­de­rungen für alle Kletter:innen und Berg­steiger:innen. Diese beschreiben was, wann, wo und wie am Fels erlaubt ist. Mit dem gleichen Vorgehen von Erfassung, Schutz­konzept und Öffent­lich­keits­arbeit war der LBV in der Vergan­genheit bereits in den frän­kischen Mittel­ge­birgen sehr erfolgreich und will nun zusammen mit einer Unter­stützung von LOWA diese Erfolgs­ge­schichte in den Alpen fort­s­chreiben.

LOWA engagiert sich bereits seit einigen Jahren für den Natur­schutz zum Beispiel durch den Verkauf des Plüschtiers LOWINGO in Zusam­me­n­arbeit mit dem WWF, das in Form eines Wander­falken als Maskottchen der Kinder­schuhlinie fungiert. Mit der Unter­stützung des LBV fühlt das Unter­nehmen nun sein Enga­gement für den Schutz des Wander­falkens fort.

ankestark_02

Presse-Kontakt:
Anke Stärk
pres­se@lowa.de

Presse-Downloads: